Montag, 16. April 2018

Frühlingsimpressionen aus nah und fern - Spring impressions from far and wide: Kyoto-Arashiyama




















Statt mit der Kamera werkle ich jetzt emsig mit Gartengeräten herum. Jeder Gärtner kennt ja das übliche Frühlingsprozedere:
Instead with my camera I am busily pottering around with garden tools. Every gardener knows this usual spring procedure:

Kompost durchsieben und umschichten, Rosen schneiden, Rasen mähen, Laub und Unkraut entfernen, Teich säubern, Säen usw., das Ende scheint irgendwie nie in Sicht zu sein!
Sieving and shifting the compost, cutting the  roses, mowing the lawn, clearing up leaves and weed, cleaning the pond, sowing etc, somehow it seems never be an end in sight!

Ganz abgesehen von den diversen Projekten, die man jedes Jahr in Angriff nehmen will und für deren Start das Frühjahr doch eigentlich der beste Zeitraum zu sein scheint...!
To say noting of all the different projects which you want to attack every year and for those start spring time is supposed to be the best time...!




Wie jedes Jahr um diese Zeit üblich erscheint mein Garten wieder in gelb und blau.
As every year around this time my garden appears again in yellow and blue.

Sonst noch bei wem?
Somewhere else?

Mehr gibt es gerade von hier nicht zu berichten. Der Winter war hier ja lang und demnach hat mein Gartenjahr sehr spät und gleich mit voller Wucht angefangen.
Just now there is nothing else to report about from here. Winter here was very long and therefore my garden year started very late and at full tilt.





Vor einem Monat war ich noch in Kyoto!
Es war nur ein kurzer Besuch, aber dennoch, mir, als Deutsche, hat es dort sehr gut gefallen.
About a month ago I was still in Kyoto!
It was a short visit, but nevertheless I as German liked it very much there.

Kyoto gehört zu den kulturreichsten Städten der Welt. Laut Lonely Planet Reiseführer gibt es hier über 1000 buddhistische Tempel, mehr als 400 Shinto-Schreine, 17 UNESCO-geschützte Stätten und viele außergewöhnliche Gärten.
Kyoto belongs to the most culture rich cities of the world. According to my Lonely Planet guide book there are more than 1000 Buddhist temples, more than 400 Shinto shrines, 17 UNESCO protected places and many extraordinary gardens.


Um diesen tollen Panoramablick auf Kyoto genießen zu können, mussten wir... 
To enjoy this great panorama view to Kyoto we had to...

...erst mit dem Bummelzug nach Arashiyama fahren, 
...go by a slow train to Arashiyama, 

...durch Kyotos berühmten Bambushain laufen, 
...walk through Kyoto's famous bamboo forest, 

...einen weltberühmten Garten durchqueren,
...cross through a world famous garden, 

...mit vielen anderen Touristen eine Brücke überqueren, 
....cross a bridge together with many other tourists, 

...mühsam bei sonnigem Wetter einen Berg hinauflaufen, 
...struggle along a mount in sunny weather, 

...um schließlich im Affenpark anzukommen. 
...to arrive finally at the monkey park.





















Bamboo forest and Sogenchi-Garden


























































































Endlich! Zeit für eine Pause!
Finally! Time for a break!




Kommentare:

  1. Sigrid, beautiful pictures as always! I love those Camellias, what extraordinary plants they are! I hope spring brings much joy and beauty to your garden. Have a great week!

    AntwortenLöschen
  2. So schöne Aufnahmen, diese Wälder sind ein Traum. Und die Kamelien, ich hätte auch so gerne eine, aber ich glaube, sie sind etwas kapriziös. Ich beschränke mich vorerst auf pflegeleichte Pflanzen!!
    Ja, zur Zeit gibt es Arbeit ohne Ende im Garten! Ich wünsche dir viel Freude damit und dass weiterhin alles so schön blüht. Bei mir blüht zur Zeit vieles in Rosa und Weiß ....
    Liebe Grüße, Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Dear Sigrid, I see you did a lot of works in your garden. Yes, it's very busy time, but it's pleasant one, isn't it? I'd love to clean up my pond but it's still frozen :(
    Love your Kioto photos, you're right it's wonderful place to spend time. Especially I loved the bamboo woods.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrid,
    auch bei uns war der Winter sehr lang und so manches Pflänzchen ist noch gar nicht aus seinem Winterschlaf erwacht. Auch die Frühlingsblüher wollten nach den späten Kälteeinbruch nicht mehr weiter wachsen. Da erfreue ich mich an deinen Fotos aus Japan. Die Kamelien sehen wunderschön aus. Ich habe auch eine als Topfpflanze. Im Sommer darf sie dann auch raus.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen

  5. Very cute red posts on the ladder.
    I loved the pictures.
    janicce.

    AntwortenLöschen