Sonntag, 20. August 2017

Dschungel am Staketenzaun - Jungle at the picket fence


Mögt ihr auch diese Vorher-Nachher-Fotos?
Do you also like those before-and after-pictures?

Letztes Jahr im Frühling haben wir an dieser Stelle eine alte, schwer zu pflegende Hecke herausgerissen. Es war eine dieser Hecken, die der Vorbesitzer unseres Grundstücks aus ca. 30 verschiedenen Sträuchern hat zusammenwachsen lassen.
Last year in spring we removed on this spot an old, difficult to maintain hedge. One of those hedges which the former owner of our land has let grown together of about 30 different bushes.

Da wir einen Hund haben, muss unser Grundstück komplett eingezäunt sein. Sonst würde unser Hund regelmäßig allen sich in der Nähe befindlichen Hasen, Katzen und Autos hinterherjagen.
As we have a dog our land has completely to be fenced. Otherwise our dog would regularly hunt all rabbits, cats and cars which come by.




Ein Staketenzaun, fand ich, würde gut zu der angrenzenden Landschaft passen und er ist schnell aufzubauen. Damit's auch schnell blüht am Zaun habe ich auf der Innenseite  dann gleich Wicken, Sonnenblumen und Trichterwinden ausgesät.
I thought a picket fence would fit well to the neighbouring landscape and it's also fast to set up. That it quickly blossoms at the fence I immediately seeded on the inside Lathyrus odoratus, sunflowers and morning glory.




Dann zu Beginn dieses Jahres stellte ich mir die Frage: Welche Black-Box-Pflanzen haben das Rennen gemacht und sich selbst ausgesät? 
Wer genau hinsieht, erkennt sie vielleicht - die Frühjahrsblüher: Stiefmütterchen, Katzenminze, Königskerze und Zitronenmelisse. Welche man noch nicht erkennt, sind Schlüsselblume, Ringelblume, Akelei und Eisenkraut.
At the beginning of this year I asked myself: Which of the black-box-plants settled the race and seeded themselves? Who has a closer look, may recognize - the spring bloomers: pansy, catmint, Verbascum and lemon balm. Which one are not yet to see, are primrose, marigold, aquilegia and vervain.



Jetzt im Sommer sieht's am Staketenzaun aus wie in einem Dschungel.
Now in summer it looks like jungle at the picket fence.




Auf der Innenseite des Zaunes gibt's jetzt eine Pflanz- und Gestaltungsbaustelle. Nach dem Motto "Gut Ding will Weile haben" lasse ich es erstmal langsam angehen. Zwei Rosen musste ich im Frühling unbedingt pflanzen. Im Laufe der Monate kamen auch einige Stauden hinzu. Einige davon hinzugekauft, andere umgepflanzt.
The inside of the fence is  now a planting and shaping construction site. In keeping with the motto "Rome wasn't build in a day" I first take it slowly. In spring I at least had to plant two roses. Over the months I added some perennials. Some bought ones and some transplanted ones.




Die Sonnenblumen vom letzten Jahr haben sich mächtig ausgesät.
The sunflowers of last year have seeded themselves powerfully.




Im hinteren Bereich hatte ich vor ein paar Jahren einen zweiten Kompost aufgestellt. Auf den umgesetzten Kompost habe ich dieses Jahr zwei Hokkaidokürbisse gepflanzt. Dass Hokkaidopflanzen sooo viel Raum einnehmen können,  habe ich wirklich nicht gewußt!
Some years ago I had placed a second composer in the back area. On top of the shifted compost I planted this year two hokkaido pumpkins. I  really didn't know at all that hokkaido pumpkins  take up sooo much space!







Eine weitere Überraschung war, dass sich vom letzten Jahr nicht die vielen blühenden Wicken vermehrt haben, sondern die damals nur spärlich blühenden Trichterwinden.
Another surprise was that not the plenty blooming  Lathyrus but at that time only sparsely blooming morning glory have reproduced itself.




Jetzt schlängeln sie sich überall herum - am Zaun, am Unkraut und vor allem an den Sonnenblumen.
Now they wiggle around everywhere - at the fence, the weed and especially the sunflowers.







Sonnenblumen liebe ich ja über alles! Meinetwegen können sie sich auch nächstes Jahr so üppig aussäen.
I do adore sunflowers! I don't mind when they self-seed that lushly even next year.










Habt ihr auch einen Dschungel im Garten? Und wie sieht der denn aus?
Do you also have a jungle in the garden? And how does it look like?





Kommentare:

  1. Hallo Sigrid,
    es ist schön zuschauen zu dürfen, wie ein Garten sich verändert. Der Zaun schaut richtig gut aus und mir gefallen die blauen Winden, die ihn malerisch in Beschlag genommen haben.
    Ich staune auch über die prächtigen Sonnenblumen. Solche Sonnenanbeter gedeihen in meinem halbschattigen Garten leider nicht. Schon die kleinen Sämlinge werden alle von Schnecken aufgefressen. Sollte es doch mal einer Sonnenblume gelingen, groß zu werden, dann wird sie staksig und kippt um.
    Deshalb bewundere ich solche Pflanzen in anderen Gärten.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Staketenzäune sind wunderbar....eine sehr natürlich wirkende Gartengrenze. Ich hatte nur eine Sonnenblume vom Vogelfutter, aber die übrigen habe ich selber gesät und sblühen gerade. Die Winde habe ich letztes Jahr schon gehabt und Samen gesammelt. Jetzt blüht sie überall.....
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. You live in such a lovely area. The sunflowers are so pretty, and they are a cheerful flower, indeed. The purple morning glories are beautiful. Thank you for visiting us, and from Germany! My daughter loves to travel, and she visited Germany a few years ago. She really had a wonderful time, and said the people were very nice. My children are part German on their father's side.

    You have such a charming blog, and we would love it if you would follow us, and I would certainly come back and follow you as well. We are from California. It's nice to meet new friends, especially from different parts of the world.

    ps.....I noticed that you post in English as well. Thank you for that, I appreciate it. : )

    AntwortenLöschen
  4. I love your picket fence and how the plants have grown over the season. It looks very natural and beautiful now. Loving your sunflowers.
    Have a wonderful new week :)

    AntwortenLöschen
  5. I too find the lush green growth wonderfully relaxing and calming. So beautiful.
    Will look for books written by Adler-Olsen... We have seen almost all the episodes of the German Donna Leon adaptations. There was a beautiful, very Italian atmosphere in them. :)
    Gute Reise!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Sigrid,
    ja, bei mir dschungelt es momentan auch *lach*.
    Der Staketenzaun macht sich als Gartenabschluss ganz prima. Besonders, wenn er so schön bunt bewachsen ist.
    Ich hatte ja Anfang des Jahres kleine Zäune aus Ästen gebaut und aufgestellt. Da wollte ich ja unbedingt auch so eine bunte Blütenfülle. Habe beim Einkaufen eine Mischung „Bunter Gartenzaun“ mitgenommen und sie davor und dahinter ausgesät. Jetzt sieht es so ähnlich aus wie bei dir, nur dass mein Zaun viel zu klein ist für den ganzen Blühreichtum. Und auch hier strangulieren die Wicken alles was sie erreichen können.

    Deine Kürbisse entwickeln sich ja faszinierend. Da müssen ja auf der Wiese spielende Kinder aufpassen, dass sie nicht eingewoben werden, wenn sie in ihr Spiel vertieft sind *lach*.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sigrid, Winden haben wir extrem viele im Garten. Ich bin froh, wenn sie ihn nicht komplett übernehmen. Daher bin ich sehr vorsichtig mit diesen Pflanzen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Oh my Sigrid, the jungle on your fence is beautiful. I love how the colors of the morning glory and sunflowers compliment each other so well.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrid,
    wunderschön sieht dein Dschungel am Zaun aus. Sonnenblumen säen bei uns die Vögel und Trichterwinde wächst bei uns an einem Spalier die Hauswand hoch. Deine Kürbispflanzen wachsen prächtig. Wir hatten voriges Jahr eine Kürbispflanze, die ist am Baum hoch gewachsen. Dann hingen die großen Kürbisse in gefährlicher Höhe. Wir mussten sie zusätzlich abstützen, weil wir Angst hatten das sie abfallen könnten. Die hätten ja Hund oder Katze erschlagen können. Dieses Jahr habe ich keinen Kürbis wieder gepflanzt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  10. A jungle of Morning Glory and Sunflower is a wonderful thing. Looks beautiful!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrid,
    Vorher - Nachher Bilder finde ich auch immer toll und der Staketenzaun sieht sehr gut aus. Wir haben auch einen Hund und vor ein paar Jahren mussten wir auch den Zaun erneuern, aber der Hund hat dann doch noch eine Lücke gefunden.
    Der Polsterthymian müsste auf lateinisch Thymus cherlerioides heißen, wir sind aber nicht ganz sicher. Der Thymian wächst nicht so wahnsinnig schnell, ich schätze, dass er für die Fläche, an der Stelle, zwei oder drei Jahre braucht, bis sie dicht bewachsen ist.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  12. What a beautiful garden! I love how the plants seem to have their own plan. I have horrible luck with morning glories, but yours give me inspiration.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrid,
    ich finde solche bunten Mischungen sehr schön, gerade am Zaun sieht es toll aus. Ich habe an unserem Staketenzaun auch alles Hunt gewählt. Er liegt direkt an der Straße und ich finde,wenn Spaziergänger und Fußgänger dort entlang kommen, ist es ein fröhlicher Anblick.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen